POL-FL: Flensburg: Mutmaßlicher Brandstifter in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Am Donnerstagnachmittag (13.10.22) wurde ein 35-jähriger Mann aus Flensburg festgenommen. Dem polizeilich bekannten Mann werden mehrere Brandstiftungen an Fahrzeugen sowie eine versuchte Brandstiftung an einem Nebengebäude einer Flensburger Kirche vorgeworfen. Im Rahmen der Ermittlungen wurden Beweismittel gesichert.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann am Freitag dem Haftrichter am Amtsgericht Flensburg vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen Wiederholungsgefahr anordnete. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Alkoholisierter Reisender ohne Ticket haut Zugbegleiterin auf das Gesäß

Neumünster (ots) – Gestern Abend wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Zug von Hamburg gerufen. Ein Reisender soll eine Zugbegleitern unsittlich angefasst haben. Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster gegen 22.30 Uhr machte die Zugbegleiterin gleich auf sich aufmerksam. Sie gab an, dass ihr ein Mann bei der […]