POL-FL: Flensburg – Mann nach Körperverletzung schwer verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Sonntag (03.04.2016) zwischen sechs Personen in der Schiffbrücke in Flensburg wurde ein Mann erheblich verletzt. Gegen 04.50 Uhr kam es auf dem Parkplatz der Schiffbrücke im Bereich der Neuen Straße zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei Gruppen, jeweils bestehend aus drei Personen. Laut Zeugenaussagen habe ein 21jähriger Mann wiederholt auf einen 34jährigen eingeschlagen und den auf dem Boden liegenden Mann getreten. Der 34jährige Harrisleer kam mit schweren Verletzungen im Kopfbereich in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nicht.

Bis zum Eintreffen der Polizei war der 21jährige Tatverdächtige zusammen mit einem weiteren Beteiligten Richtung der Straße Neustadt geflüchtet. Beide konnten noch in der Straße Schiffbrücke vorläufig festgenommen werden. Der vermeintliche Haupttäter war stark alkoholisiert, von ihm entnahm der Arzt eine Blutprobe.

Die Kriminalpolizei Flensburg ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nach einer weiteren männlichen Person, die an der Tat beteiligt war. Von diesem ist derzeit lediglich bekannt, dass er eine dunkle Jacke getragen habe. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei unter 0461-4840.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

Demnächst neue Ausstellung auf dem Museumsberg: Impressionismus. Max Slevogt

(CIS-intern) – Der Museumsberg Flensburg widmet seine Sommerausstellung einem Hauptvertreter des Deutschen Impressionismus: Max Slevogt. Inspiriert von den Werken französischer Maler des 19. Jahrhunderts, brachte Max Slevogt die französische Freilichtmalerei nach Deutschland. Neben Lovis Corinth und Max Liebermann ist er der bedeutendste Vertreter des deutschen Impressionismus. Fotograf: Axel Brachat Private […]
Fotograf: Axel Brachat