POL-FL: Flensburg – Gasexplosion löst Feuer in Gartenlauben aus

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Donnerstagmittag, 26.06.14, gegen 11:40 Uhr, kam es in Flensburg in der Campusallee zu einem Brand von insgesamt sechs Gartenlauben.

Eine 64- jähriger Flensburger wurde durch die Flammen so stark verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Lübeck gebracht werden musste.

Beamte der Bezirkskriminalinspektion Flensburg haben die Ermittlungen aufgenommen. Ersten Ermittlungen zur Folge ist der Brand durch einen gasbetriebenen Kühlschrank in einer Laube entstanden, der durch den 64- jährigen bedient wurde.

Durch die hohe Trockenheit und die Nähe der Lauben zueinander griffen die Flammen schnell auf fünf weitere Gartenlauben über.

Beamte vom 1. und 2. Polizeirevier Flensburg mussten den Bereich um die Campusallee für den Verkehr absperren aufgrund der starken Rauchentwicklung und der durchzuführenden Löscharbeiten.

Die Löscharbeiten wurden um 14:45 Uhr eingestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

900 Radfahrer werden starten - Start des „Hærvejsløb“ am Flensburger Museumhafen

(CIS-intern) – Die Stadt Flensburg unterstützt das junge „Hærvejsløb-Rennen“ bei seiner Entwicklung zum internationalen Sportevent. Am kommenden Samstag, den 28.06. wird der dänische Generalkonsul Henrik Becker- Christensen morgens um 06.50 Uhr rund 900 Radfahrer am Flensburger Museumshafen empfangen, bevor diese sich auf die Strecke entlang des historischen Ochsenwegs (hærvej) in […]