POL-FL: Flensburg: aufgefundener Schmuck – Eigentümer gesucht!

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Am Freitag, 19.04.19, wurden gegen 07:40 Uhr auf dem Fußgängerweg
in der Friesischen Lücke in Flensburg mehrere Ketten, Broschen und
Uhrenarmbänder gefunden. Diese konnten bisher keinen Eigentümern
zugeordnet werden.

Besonders auffällig ist ein Amulett, dass ein ca. fünfjähriges
Kind mit schulterlangen, dunklen Haaren, einem blau/rot/weiß
gestreiften Strickpullover und einer Latzhose zeigt. Das Bild könnte
aus den 70iger Jahren stammen und kann vom möglichen Besitzer bei der
Kriminalpolizei eingesehen werden.

Da der Verdacht besteht, dass es sich um Diebesgut handeln könnte,
veröffentlicht die Kriminalpolizei (K 7) nun Bilder des Schmucks und
bittet um Hinweise zu möglichen Taten oder zu den Geschädigten unter
der Telefonnummer 0461 – 484 0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Vorsicht an Bahnübergängen

Alt Duvenstedt (ots) – Aufgrund der Instandsetzungsarbeiten nach dem schweren Bahnunfall in Alt Duvenstedt musste die Technik an den umliegenden Bahnübergängen abgeschaltet werden und wird nach Auskunftder Deutschen Bahn mit sogenannten Bahnübergangsposten abgesichert. Sollte kein Sicherungspersonal anwesend sein, so haben die Lokführer die Anweisung vor dem Bahnübergang anzuhalten, einen Achtungspfiff […]