POL-FL: Eggebek (SL-FL)- Wechselseitige Körperverletzung zwischen zwei Bewohnern der dortigen Landesunterkunft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Eggebek (ots) – Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Beteiligten kam es am Mittwoch, 02.03.2016, in der Landesunterkunft in Eggebek. Gegen 17.30 Uhr trafen im dortigen Speisesaal eine 28jährige Frau und ein 21jähriger Mann aufeinander. Zunächst kam es zu verbalen Streitigkeiten, anschließend auch zu einer Rangelei. Verletzt wurde keiner der Beteiligten. Da sich kurzfristig eine größere Menschenmenge gebildet hatte, informierte der Sicherheitsdienst die Polizei. Daraufhin wurden unverzüglich mehrere Streifenwagen der örtlichen Dienststellen und eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei eingesetzt.

Die Polizeistation Eggebek ermittelt wegen wechselseitiger Körperverletzung. Bei den Beteiligten handelte es sich um eine syrische Frau und einen Mann, der die irakische Staatsbürgerschaft besitzt. Der Hintergrund des Streits ist ersten Ermittlungen zufolge, dass ein Mann der Frau zugeblinzelt haben soll und sie dies als sexuelle Belästigung interpretiert habe.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Böel: Trauriger Geschwindigkeitsrekord innerhalb der Ortschaft Böel

Böel, Krs SL-FL (ots) – Am Donnerstag(03.03.)führte das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Nord am Vormittag eine stationäre Geschwindigkeitskontrolle in der Ortschaft Böel (Kreis SL-FL) durch. In den sechs Stunden Kontrollzeit durchfuhren 772 Fahrzeuge die Messstelle. Die Geschwindigkeit von 94 Fahrzeugen wurde beanstandet. Ein Pkw-Fahrer aus dem Kreisgebiet stellte einen traurigen Rekord […]