POL-FL: Flensburg – 9-jähriges Mädchen am Südermarkt bedrängt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Bereits am vergangenen Donnerstag (17.03.2016), gegen 17.35 Uhr, wurde ein neun Jahre altes Mädchen im Bereich des Südermarktes von vier jungen Männern südländischen Aussehens bedrängt. Ohne erkennbaren Grund sprachen die Männer das Mädchen in deutscher Sprache an und stießen es nach eigenem Bekunden hin und her, so dass es letztlich zu Boden fiel. Das Mädchen verletze sich leicht am Knie, dennoch gelang es ihm, aufzustehen und wegzulaufen. Die vier Männer gingen nach Auskunft des Mädchens in Richtung Bushaltestelle Südermarkt davon. 

Einer der jungen Männer soll einen Vollbart und eine Brille getragen haben, alle waren nach Auskunft des Mädchens mit Jeanshosen und schwarzbraunen Jacken bekleidet. 

Die Ermittlungen werden durch das K2 der BKI Flensburg geführt. Zeugen, die Angaben zu dem beschriebenen Vorfall machen können, setzen sich bitte unter der Rufnummer 0461-484-0 mit der Polizei in Verbindung. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

BPOL-FL: Betrunkener klagt über Atemnot - geht aber auf Passanten los

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 22.30 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Rettungseinsatz am Bahnhof Neumünster informiert. Ein Mann klagte über Atemnot und hatte den Rettungsdienst gerufen. Zwei Beamte der Bundepolizei eilten zu dem “Notleidenden”; dieser saß im Haupteingang des Bahnhofes an eine Mülltonne gelehnt und klagte über Atemnot. […]