POL-FL: A7/Neu Duvenstedt: Sattelzug verunglückt – Sperrungen wieder aufgehoben

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
A7 – Neu Duvenstedt (ots) – Montagmorgen (19.08.19), gegen 08:15
Uhr, verunglückte ein Sattelzug auf der A7 Richtung Norden. Nach
ersten Erkenntnissen fuhr das mit 22 Tonnen Asphalt-Abfällen beladene
Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Büdelsdorf und Owschlag
aufgrund eines Reifenschadens in die Mittelleitplanke und kippte um.
Die Ladung verteilte sich auf der gesamten Fahrbahn. Der 31-jährige
Fahrer wurde leicht verletzt.

Die A7 wurde in Richtung Norden für die Bergungs- und
Reinigungsarbeiten voll gesperrt. Die Fahrspur in Richtung Süden war
durch aufgewühltes Erdreich stark verschmutz. Der Haupt- und der
Überholfahrstreifen wurden dort ebenfalls gesperrt und der Verkehr
über den Standstreifen geleitet. Die Leitplanke wurde stark
beschädigt.

Der Verkehr wurde ab ca. 15:00 Uhr in beide Richtungen wieder
freigeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.