POL-FL: Flensburg – 44-jähriger Seriendieb und Einbrecher erneut in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Nachdem der 44-jährige in den vergangenen Wochen wieder und wieder im Raum Flensburg wegen Ladendiebstahls und Einbruchs angezeigt worden ist, konnten Ermittler vom K7 der Bezirkskriminalinspektion den Seriendieb und Einbrecher auf Antrag der Staatsanwaltschaft nunmehr Donnerstag, 25.6.15, beim Amtsgericht vorführen: Haftbefehl wurde erlassen.

Diebstähle: Der 44-jährige entwendete in diversen Märkten vor allem Alkoholika und Tabakwaren, jeweils in größeren Mengen. Er missachtete dabei bereits bestehende Hausverbote. Der Mann wurde jeweils festgenommen und teilweise zur Verhinderung weiterer Straftaten auf richterliche Anordnung bis Ladenschluss in Gewahrsam genommen und in einer Zelle beim 1. Polizeirevier untergebracht. In einigen Fällen suchte der Langfinger direkt nach Entlassung aus dem Gewahrsam den nächsten Markt auf und entwendete ebenfalls Alkoholika oder Tabakwaren.

Unter anderem waren Grenzhandelmärkte im Harrisleer Gewerbegebiet betroffen, Discounter in der Flensburger Innenstadt oder Läden am Ochsenmarkt (FL).

Einbrüche: Außerdem versuchte er, sich in einige Geschäfte gewaltsam Zutritt zu verschaffen, als diese bereits geschlossen hatten. In mindestens zwei Fällen drang der Tatverdächtige erfolgreich in die Geschäfte ein, was auf akribische Puzzlearbeit der Ermittler zurückzuführen ist. In einem Fall wurde der Langfinger vom 1. Polizeirevier auf frischer Tat festgenommen.

Der Tatverdächtige ist in dieser Zeit für über 15 Eigentumsdelikte verantwortlich und wurde dabei 8 mal festgenommen. Er zeigte sich stets einsichtig und kooperativ. Motiv war eigenen Angaben zur Folge permanente Geldnot infolge einer Suchterkrankung.

Der Mann war erst Anfang des Jahres aus der Haft entlassen worden, die er wegen diverser Eigentumsdelikte zu verbüßen hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

BPOL-FL: Frau sammelt Eisenteile aus den Gleisen - Einsatz für Bundespolizei

Tarp (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Tarp gerufen. Eine Hinweisgeberin hatte eine Frau in den Gleisen gesehen und die Bundespolizei alarmiert. Es wurde sofort ein Langsamfahrbefehl für die Züge in dem Streckenabschnitt veranlasst. Als die Streife eintraf, konnte auch eine […]