Die Flens-Arena tobte – auch ohne / mit Husum

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Kult-Stars_Billy_IdolFrankD(CIS-intern) – Husum feierte nach der Absage des Husum Open Airs ein eigenes, kleineres Festival. Was viele Schade fanden, die Absage, aber die Husumer, die nun Flensburg fern geblieben waren, hatten trotzdem ihren Spaß. Und auch in Flensburg ging es am Wochenende in der Flens-Arena rund. So jedenfalls die Aussage in dieser offiziellen Pressemeldung: “Kult-Hits, Weltstars und viel gute Stimmung – am 18. und 19. Juli 2015 feierten über 10 Bands das Kultfestival in Flensburg. Künstler wie die Spider Murphy Gang, Hermes House Band, Billy Idol und The Hooters gastierten in der Flens-Arena in Flensburg und sorgten für unvergessliche Konzert-Erlebnisse.

Foto: Frank Dude

Partykracher am Sonntag mit Neue Deutsche Welle –Stars
Der erste Tag stand unter dem Motto der guten Laune: Hubert Kah, Markus, Geiersturzflug und Fräulein Menke nahmen die Zuschauer mit auf ihre Reise in die 80er Jahre. Songs wie „Bruttosozialprodukt“, „Ich will Spaß“, „Kleine Taschenlampe brenn‘“ und „Sternenhimmel“ ließen die Neue Deutsche Welle – Herzen des Publikums höher schlagen. Die Niederländer von der Hermes House Band sorgten mit Partyhits wie „Que sera“ und „I will surive“ für einen gebührenden Abschluss der Kult-Party.

Weltstars zu Gast in Flensburg
Am Sonntag eröffneten die Rocker von Skyline aus Wacken die Bühne der KultStars. Nachdem die Newcomer-Band des Jahres, Beyond the Black, den Zuschauern mit ihrem melodischen Hard Rock ordentlich einheizte, wurde es Zeit zum Mitsingen: The Hooters eroberten die Bühne und hatten ihre
Evergreens „All You Zombies“ und „Johnny B“ dabei. Ihre spontane Performance vom deutschen Hit „Major Tom“ löste zudem wahre Begeisterungsstürme beim Publikum aus. Um 21.00 Uhr enterte schließlich Billy Idol mit seiner Band und dem Star-Gitarristen Steve Stevens gewohnt charismatisch die Bühne in
Flensburg. Neben Songs wie „Sweet Sixteen“ und „Dancing With Myself“, durften natürlich seine größten Hits „White Wedding“ und „Rebel Yell“ nicht fehlen. Für die über eineinhalb Stunden lange Show und die Zugabe bedankte sich das Publikum mit tosendem Applaus.

Die Veranstalter zeigten sich zufrieden: „Wir haben zusammen mit unseren Partnern ein tolles Event auf die Bühne gestellt. Hier hat alles gepasst: Stimmung, Showeffekte und vor allem ein tolles Publikum“, sagte Mitveranstalter Peter Thomsen von förde show concept. Gemeinsam
präsentierten förde show concept GmbH, Seaside Touring GmbH, r.sh und der sh:z das Kultwochenende in der Flens-Arena.

PM: Förde Show Concept

Nächster Beitrag

POL-FL: Angler nach Seeunfall im Krankenhaus verstorben, Nachmeldung zu "Urlauber kentern mit Angelboot, ein Angler reanimiert"

2.5 / 5 ( 2 votes ) Maasholm (SL-FL) (ots) – Am Mittwoch den 15.07.2015, kam es vor der Schleimündung bei Maasholm zu einem Seeunfall, zwei Urlauber waren mit ihrem Angelboot gekentert. Einer der zwei Männer wurde reanimiert und anschließend in ein Krankenhaus geflogen wurde. Am Donnerstag, den 16.07.2015, verstarb […]