BPOL-FL: Tarp – Junge Mädchen zu Fuß auf der Autobahn unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Tarp (ots) – Heute Morgen gegen 05.00 Uhr stellte eine Streife der Bundespolizei zwei junge Mädchen auf der Autobahn auf Höhe der Treenetalbrücke bei Tarp fest. Zur Gefahrenabwehr wurden die Beiden erstmal in den Streifenwagen genommen. Sie wurden belehrt, in welche Gefahr sie sich begeben hatte, indem sie zu Fuß auf der Autobahn waren.

Es stellte sich heraus, dass eines der Mädchen, eine 17-jährige Serbin zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Sie war aus einer Jugendeinrichtung in Hamburg abgängig.

Nach Kontaktaufnahme mit der Einrichtung wurde das Mädchen zum Bahnhof gefahren und in den Zug nach Hamburg gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Next Post

POL-FL: Flensburg: Versuchte Vergewaltigung, Tatverdächtiger festgenommen

Flensburg (ots) – Am Mittwochnachmittag kam es in der Flensburger Marienhölzung zu einer versuchten Vergewaltigung zum Nachteil eines 16jährigen Mädchens.  Dieses befuhr mit dem Fahrrad einen Waldweg und bemerkte, dass sie von einer männlichen Person auf einem Fahrrad verfolgt wurde. Als das Mädchen kurz stehen blieb, griff der Täter sie […]