POL-FL: Flensburg – Einbrüche in zwei Schulen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am vergangenen Wochenende wurde in zwei Schulen im Flensburger Stadtgebiet eingebrochen:

Am 10.01.2016 um 05:30 Uhr löste der Alarm in der Cornelius-Hansen-Skolen am Alten Kupfermühlenweg aus. Der so auf den Plan gerufene Sicherheitsdienst verständigte die Polizei. Vor Ort konnte festgestellt werden, daß sich die Täter zum einen durch Abschrauben der Türscharniere Zugang zur Eingangshalle verschafft haben, zum anderen durch Einschlagen einer Scheibe in einen weiteren Gebäudeteil gelangt sind. Stehlgut wurde nicht bekannt. Jedoch konnte bei Eintreffen des Sicherheitsdienstes ein flüchtiger Tatverdächtiger im Bereich Alter Kupfermühlenweg beobachtet werden, der wie folgt beschrieben wird: männlich, 18-20 Jahre alt, ca. 1,80m groß, blondes Haar, bekleidet mit einer schwarzen Schirmmütze, einem Eishockey-Oberteil, einer schwarzen Bomberjacke mit weißen Absätzen und einer schwarz-weißen Hose.

Ein weiterer Fall wurde am heutigen Morgen bekannt: In der Zeit zwischen dem 08.01.2016, 18:00 Uhr und dem heutigen Morgen wurde ebenfalls in die Auguste-Viktoria-Schule auf dem Kanonenberg in Flensburg eingebrochen. Hier erlangten die Täter durch Aufhebeln zweier Fenster Zugang zum Gebäude und durchwühlten u.a. diverse Schreibtische in der Schülerbücherei. Es müssen insgesamt fünf Laptops, fünf MP3-Player und ein goldener Ehering als Stehlgut verzeichnet werden.

Wer Hinweise zu den Taten oder auf den Tatverdächtigen geben kann, möge sich mit der zuständigen Bezirkskriminalinspektion Flensburg, K7 unter Tel. 0461 – 4840 in Verbindung setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Birger Jansen Telefon: 0461 – 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Zeugenaufruf nach Raub in Seconhand-Geschäft

Flensburg (ots) – Montagnachmittag (11.01.2016), gegen 15.00 Uhr, kam es zu einem Raub in ein Bekleidungsgeschäft der Friesischen Straße in Flensburg. Drei Personen, zwei Frauen und ein Mann, betraten das Geschäft und suchten zunächst nach Kinderbekleidung. Diese entnahmen sie schließlich aus den Regalen und wollten das Geschäft verlassen, ohne zu […]