BPOL-FL: NMS – Mit 2,97 Promille das Gepäck nicht wiedergefunden

Add to Flipboard Magazine.
Neumünster (ots) – Gestern Mittag gegen 13:00 Uhr wurden Bundespolizisten auf eine scheinbar hilflose Person im Bahnhof Neumünster aufmerksam. Um das körperliche Wohlbefinden des Mannes zu überprüfen, sprachen ihn die Beamten an. Er reagierte zwar auf die Fragen, konnte sich jedoch zeitlich als auch örtlich nicht orientieren.

Die Bundespolizisten entschlossen sich aufgrund der hilflosen Lage des Mannes, ihn zu seinem Schutz mit auf die Dienststelle zu nehmen. Dort konnten sie ermitteln, dass es sich um einen 49-jährigen handelt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,97 Promille.

Als der Mann wieder etwas klarer wurde fiel ihm ein, dass er eigentlich Gepäck bei sich hatte. Dies war jetzt weg und er konnte sich nicht erinnern, wo es geblieben war. Wieder fitter machte er sich auf den Weg zum Fundbüro. Sein Gepäck wurde gegen 19:00 Uhr als Fundsache auf dem Revier der Bundespolizei abgegeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4633989 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Elmshorn - Feuerzeug weggenommen; Streit endet im Polizeigewahrsam

Elmshorn (ots) – Gestern Abend erschien ein junger Mann auf der “Wache” der Bundespolizei am Elmshorner Bahnhof. Der 20-Jährige gab an, dass er bestohlen wurde. Ein Mann hatte ihm sein Feuerzeug weggenommen. Ebenfalls war es zu einer Beleidigung/Bedrohung gekommen. Aufgrund der Personenbeschreibung konnten die Bundespolizisten mit Unterstützung von zwei Streifen […]