BPOL-FL: Elmshorn – Feuerzeug weggenommen; Streit endet im Polizeigewahrsam

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Gestern Abend erschien ein junger Mann auf der “Wache” der Bundespolizei am Elmshorner Bahnhof. Der 20-Jährige gab an, dass er bestohlen wurde. Ein Mann hatte ihm sein Feuerzeug weggenommen. Ebenfalls war es zu einer Beleidigung/Bedrohung gekommen.

Aufgrund der Personenbeschreibung konnten die Bundespolizisten mit Unterstützung von zwei Streifen des Polizeireviers Elmshorn den Tatverdächtigen am Bahnhof feststellen. Nach Identitätsfeststellung, es handelte sich um einen 19-Jährigen, händigte dieser das Feuerzeug wieder aus. Er muss jedoch mit Anzeigen wegen Diebstahl und Beleidigung rechnen.

Nur kurze Zeit später der nächste Einsatz: Es war zu einer Streitigkeit gekommen, in dessen Verlauf ein 56-Jähriger unvermittelt einem 55-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug und ihn in den “Schwitzkasten” nahm. Der Tatverdächtige wurde in Gewahrsam genommen.

Einem 26-Jährigen wurde durch die Bundespolizisten ein Platzverweis für den Bahnhof erteilt, da er fortlaufend Reisende bepöbelte und provozierte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4634027 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: FL/NMS - 12-Jähriger auf Abwegen

Flensburg / Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 21:00 Uhr meldete sich ein Mann in Begleitung eines Jungen beim Bundespolizeirevier in Neumünster. Der Mann berichtete, dass der Junge ihn im Bahnhof um Hilfe bat, da er eigentlich um 21:00 Uhr in seiner Jugendeinrichtung sein sollte.   In einem Gespräch konnten […]