BPOL-FL: NMS – Einbrecher im DB Ausbesserungswerk auf frischer Tat gefasst; umfangreiches Diebesgut gesichert (FOTO)

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Am 13.02.2021 gegen 23:15 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei in Neumünster auf Höhe des Bahnüberganges Kieler Straße /Ecke Bismarkstraße auf eine Deponierung von mehreren elektrischen Werkzeugen außerhalb des Zaunes zum DB Gelände aufmerksam.
Es handelte sich offenbar um Diebesgut, welches aus dem angrenzenden Bahn Ausbesserungswerk stammte und zum Abtransport bereitgelegt wurde (siehe Bild). Bei genauerer Inaugenscheinnahme konnte ca. 20m entfernt auf dem Gelände des Werkes ein abgestellter Handwagen erkannt werden. Auf diesem befand sich weiteres vermutliches Diebesgut.

Bei der Absuche des Geländes konnte in einer der Hallen ein Mann festgestellt werden, der gerade im Begriff war, einen sogenannten Werttresor an der Wand aufzuhebeln.
Der mit DB Warnjacke bekleidete Täter wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht.
Das vermeintliche Diebesgut und Tatspuren wurden vor Ort gesichert.

Dabei konnten die Beamten anhand der Spuren ermitteln, dass der 39-jährige Rumäne an verschiedenen Stellen versucht hatte, auf das Gelände zu gelangen. Dann hatte er sich Zutritt zu einer Halle verschafft, in der er bereits einen Werttresor, 48 Personalschränke und mehrere Werkbänke aufgebrochen und durchwühlt hatte. Mehrere Handwagen mit hochwertigen Werkzeugen standen zum Abtransport bereit.

Der geständige Mann, der durch mehrere Staatsanwaltschaften zur Aufenthaltsermittlung wegen Diebstahls und Betrugs ausgeschrieben und bereits zwei Stunden zuvor am BHF Neumünster polizeilich wegen Alkoholkonsum und Verstoß gegen den M-N-S aufgefallen war und einen Platzverweis erhalten hatte, muss sich jetzt wegen besonders schweren Fall des Diebstahls verantworten. Zum Zeitpunkt der Feststellung hatte er einen Atemalkoholwert von 1,72 Promille.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 – 3132 105
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Kontrolle eines Traktors mit Anhänger (FOTO)

B 76/Busdorf (ots) – Am späten Sonntagnachmittag (14.02.21) fiel einer Streifenwagenbesatzung des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Nord ein landwirtschaftliches Gespann auf der B 76, Höhe Busdorf, ins Auge. Auf dem mitgeführten Anhänger befanden sich drei große Rundballen Stroh, die offensichtlich nicht gesichert waren. Daraufhin wurde das Gespann in der Ortschaft Busdorf […]