BPOL-FL: NMS – Bundespolizisten stören bei Rauschgiftkonsum

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.30 Uhr beobachtete Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs Neumünster drei junge Männer, wie sie sich einen Joint drehten. Die Beamten kontrollierten die Männer und befragten sie nach mitgeführtem Betäubungsmitteln.

Auf der Dienststelle händigte ein 21-Jähriger ein Tütchen mit sechs Gramm Cannabis aus. Zögerlich übergab auch der 37-Jährige ein Tütchen mit 20 Gramm Cannabis.

Sie gaben auf Befragen an, das Cannabis gerade aufteilen zu wollen, als die Bundespolizisten “störten”.

Zwei Personen erwarten nun Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4595772 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Ellingstedt: Regenrinnen vom Klärwerk gestohlen

Ellingstedt (Kreis SL-FL) (ots) – Im Zeitraum von Montagmittag (11.05.20) bis Mittwochmittag montierten unbekannte Personen die Regenrinnen des Klärwerkes in Ellingstedt ab. Vermutlich begaben sie sich von der K 39 auf das Grundstück und drückten dafür einen Maschendrahtzaun runter. Sie entwendeten zirka 16 Meter der verzinkten Blechrinne. Wer verdächtige Beobachtungen […]