BPOL-FL: NMS – Bundespolizisten schlichten Streit – Teleskopschlagstock sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster (ots) – Heute Morgen um 04.00 Uhr wurden Bundespolizisten auf einen Streit im Bahnhof Neumünster aufmerksam gemacht. Offensichtlich gab es einen Streit zwischen einem Mann und einem Pärchen, in dessen Verlauf es zu Bedrohungen gekommen war. Letztendlich zog ein 42-Jähriger einen Teleskopschlagstock heraus und drohte damit.

 

Die Beamten trennten die Kontrahenten und stellten den Schlagstock sicher. Es wurden Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. 

Alle Personen wurden des Bahnhofs verwiesen. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4609607 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Elmshorn - Zugbegleiter mit Bierflasche beworfen

Elmshorn (ots) – Samstagmorgen gegen 00.15 Uhr meldete der Zugbegleiter einer Nordbahn den Bundespolizisten am Bahnhof Elmshorn eine Straftat. Er war im Regionalexpress von Itzehoe nach Elmshorn bei der Fahrscheinkontrolle von einem Mann beschimpft worden. Der Mann wollte seine Fahrkarte nicht vorzeigen und warf plötzlich eine Bierflasche nach dem Zugbegleiter. […]