BPOL-FL: NMS – Alkoholisierter Mann streitet sich mit Bahnsicherheitspersonal

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) –

Sonntagnachmittag wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz auf Bahnsteig 2 im Neumünsteraner Bahnhof gerufen. Es gab dort offensichtlich Streitigkeiten.

Die Beamten stellten fest, dass es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 33-jährigen Südsudanesen und einem Mitarbeiter der Bahnsicherheit gekommen war, in dessen Verlauf der mittlerweile renitente Mann fixiert werden musste.

Zwecks Identitätsfeststellung wurde der alkoholisierte Mann mit zur Dienststelle der Bundespolizei genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,21.

Der 33-Jährige muss mit Strafverfahren wegen Beleidigung und Körperverletzung rechnen. Er erhielt einen Platzverweis.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Osterrönfeld - Eisenbahnbrücke ungeeignet um Aussicht zu genießen; Zugstreife der Bundespolizei bemerkt Personen an Hochbrücke

Osterrönfeld (ots) – Gestern Nachmittag bemerkten Bundespolizisten, die auf Zugstreife im Zug von Neumünster nach Rendsburg unterwegs waren, am Bahndamm kurz vor der Eisenbahnbrücke zwei Personen. Die Beamten alarmierten eine weitere Bundespolizeistreife, die gerade in der Nähe war. Die Beamten konnten auch zwei Personen, eine 19-jährige Frau und einen 22-jährigen […]