BPOL-FL: Mit Leichtkraftrad über geschlossenen Bahnübergang

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Lindaunis (ots) –

Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg – Kiel gerufen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Fahrer eines Leichtkraftrades dabei beobachtet, wie er trotz Rotlicht und geschlossener Schranken über den Bahnübergang in Lindaunis (Schleibrücke) fuhr. Der Zeuge fertigte Lichtbilder und rief die Bundespolizei. Glücklicherweise kam gerade kein Zug.

Vor Ort konnte die Streife der Bundespolizei den Fahrzeugführer zwar nicht mehr antreffen aber anhand der Fotos schnell den Fahrer ermittelt. Den 17-Jährigen erwartet jetzt ein Bußgeldverfahren und somit 240,- Euro Geldstrafe, 1 Monat Fahrverbot sowie 2 Punkte im Verkehrszentralregister.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Tarp - Brand eines Einfamilienhauses

Tarp (ots) – Mittwochabend, 25.06.14, gegen 19:00 Uhr, alarmierten betroffene Anwohner eines Einfamilienhauses die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf, nachdem man in einem Anbau Feuer entdeckt hatte. Das Feuer hatte sich durch das Dach des Anbaus über den Dachüberstand in den Dachstuhl des Einfamilienhauses ausgebreitet. Personen wurde nicht verletzt es entstand […]