BPOL-FL: Kontrolle im Bahnhof: Türke beleidigt Bundespolizisten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 01.00 Uhr bemerkten Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof einen augenscheinlich herrenlosen Rucksack. Sie befragen einen jungen Mann, der sich in der Wandelhalle aufhielt, ob es sich um seinen Rucksack handelte.

Dieser reagierte sofort aggressiv und wurde ausfallend gegenüber den Beamten. Die Bundespolizisten entschlossen sich, den Mann fahndungsmäßig zu überprüfen.

Dieser beleidigte die Bundespolizisten mit “Scheißbulle” und wollte sich zunächst nicht ausweisen.

Letztendlich konnte der 42-jährige polizeibekannte Türke sich doch ausweisen. Er erhielt eine Strafanzeige wegen Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

Vollblutmusiker im Flensburger Volksbad: Bukahara & ABOTS

Foto: Presse Bukahara