BPOL-FL: IZ – Rangierunfall im Bahnhof – Reinigungskraft leicht verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Itzehoe (ots) – Gestern Abend wurde die Bundespolizei über eine Zugkollision im Bahnhof Itzehoe informiert. Die eingesetzte Streife konnte vor Ort feststellen, dass eine Rangiereinheit bestehend aus zwei Lokomotiven und 10 Kesselwagen bei einer Rangierfahrt mit einem abgestellten Zug der Nordbahn kollidiert war.

Es entstand Sachschaden an dem Zug der Nordbahn und der Lokomotive von mehr als 20.000 Euro (siehe Bild). Eine Reinigungskraft stand im Zug der Nordbahn und wurde bei dem Zusammenprall in den Zug geworfen. Sie klagte über Schmerzen im Rücken.

Die Bundespolizisten führten erste Befragungen durch und sicherten Spuren. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Bahnverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung wurden gegen den 22-jährigen Lokrangierführer eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4678371 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Wohnungsbrand verursacht hohen Sachschaden, verletzt wurde niemand

Oeversee (ots) – Donnerstagmorgen (13.08.20), um 08.36 Uhr, wurde ein Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Sankelmarker Weg in Oeversee gemeldet. Als der Brand ausbrach, befand sich nur der Familienhund in der Wohnung. Als die Mieterin von einer kurzen Abwesenheit in die Wohnung zurückkehrte, stellte sie das Feuer fest, […]