BPOL-FL: Gesuchter Türke im Bahnhof verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Sonntagmorgen gegen 02.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen Mann im Flensburger Bahnhof, der mit dem Zug aus Neumünster angereist war.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den 52-jährigen Türken ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Beleidigung. Die Bundespolizisten verhafteten den Mann.

Da er die geforderte Gelstrafe in Höhe von 525,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort verbüßt er jetzt 30 Tage Ersatzfreiheitsstrafe.

Zusätzlich lagen gegen den 52-Jährigen drei Aufenthaltsermittlungen wegen Erschleichen von Leistungen und Bedrohung vor.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg-Versuchter Raubüberfall auf Spielhalle - Zeugen gesucht!

Flensburg (ots) – Heute Morgen (04.09.17), um 05.04 Uhr kam es offensichtlich zu einem versuchten Raubüberfall auf eine Spielhalle am Hafendamm. Die Kripo Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein bislang unbekannter Mann betrat durch den Hintereingang, der kurzfristig wegen Reinigungsarbeiten geöffnet war, die Räumlichkeiten der Spielothek, bedrohte zwei Angestellte mit […]