BPOL-FL: Flensburg – Bundespolizei vollstreckt offenen Haftbefehl

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Im Rahmen einer durch die Bundespolizei im Flensburger
Stadtgebiet durchgeführten Personenkontrolle, wurde gestern gegen 23:30 Uhr ein
34-jähriger Mann überprüft.

 

Beim Abgleich der persönlichen Daten im polizeilichen Fahndungssystem stellten
die Beamten fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl bestand. Die
Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Betruges. 

Auf der Wache wurde ihm die Möglichkeit gegeben, die geforderte Geldstrafe in
Höhe von 1800,- Euro zu begleichen. Da er dies nicht konnte oder wollte wurde er
in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten 90
Tage um seine Ersatzfreiheitsstrafe zu verbüßen. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Heiko Kraft
Telefon: 0461/3132 105
Mobil: 0160 / 8946178
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4528618
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Einbrüche in Kindergärten, Polizei sucht Zeugen

Langballig (ots) – In der Nacht von Donnerstag (27.02.20) auf Freitag (28.02.20) wurde in zwei Kindergärten in Langballig eingebrochen. Die Polizei hofft auf Zeugen oder Hinweisgeber.   In der Grundhofer Straße öffneten der oder die unbekannten Täter gewaltsam ein Fenster und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten des Kindergartens nach Diebesgut. Unerkannt […]