BPOL-FL: FL – Mann ritzt an Bahnhofstür – Bundespolizisten stellen Messer sicher

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 03.30 Uhr bemerkten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Flensburger Bahnhofs einen Mann, der mit einem Messer an einer Bahnhofstür ritzte. Die Beamten forderten den Mann auf dies zu unterlassen, dem kam er auch nach.

 

Nach Identitätsfeststellung, es handelte es ich um einen 40-jährigen Deutschen, wurde das Tatwerkzeug ein Messer sichergestellt. 

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4657786 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Zugbegleiter von Fahrgast beleidigt und bedroht; Fahrtausschluß

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 20:30 Uhr wurde das Bundespolizeirevier im Bahnhof Neumünster von einem Zugbegleiter um Unterstützung gebeten. Ein Fahrgast sollte von der Fahrt nach Bad Oldesloe ausgeschlossen werden, wollte den abfahrbereiten Zug aber nicht verlassen. Für die Bundespolizisten stellte sich die Situation so da, dass der Zugbegleiter […]