BPOL-FL: FL – Im Zug eingeschlafen: Alkoholisierter Mann belästigt Reisende im Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Samstagmittag wurden Beamte der Bundespolizei zu einem Einsatz im Flensburger Bahnhof gerufen. Dort soll ein Mann Bahnpersonal und Reisende im Flensburger Bahnhof verbal belästigen.

Die Beamten trafen den Mann auch rauchend im Bahnhof an. Der 48-Jährige wurde aufgefordert, sich ruhig zu verhalten. Er gab an, im Zug von Hamburg eingeschlafen zu sein und jetzt in Flensburg gelandet zu sein. Eigentlich wollte er nach Kiel.

Die Bundepolizisten stellten noch fest, dass gegen ihn eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft vorlag.

Er erhielt einen Platzverweis für den Bahnhof, dem er auch nachkam.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Kontrolle Fernbus aus Schweden: Gesuchter Ungar verhaftet

Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 03.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Flensburger Bahnhof die Insassen eines Fenreisebusses, der aus Schweden gekommen war. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung eines jungen Mannes stellten die Beamten fest, dass dieser mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte den 31-jährigen Ungar wegen Erschleichen von […]