BPOL-FL: Elmshorn – Alkoholisierter Mann fällt ins Gleis – Güterzug muss bremsen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Gestern Abend gegen 20.30 Uhr wurde die Bundespolizei über
einen Unfall im Bahnhof Elmshorn informiert. Anwesende Bundespolizisten eilten
sofort auf den Bahnsteig. Dort kam den Beamten ein Mann entgegen, der angab ins
Gleis gefallen zu sein. Ein Güterzug stand im Bahnhof.

Es konnte ermittelt werden, dass aus einer Gruppe heraus ein Mann offensichtlich
aufgrund starken Alkoholkonsums rückwärts ins Gleis gefallen war. Er wurde von
einem Begleiter aus dem Gleis geholt. Ein herannahender Güterzug hatte die
Personen gesehen und sofort eine Schnellbremsung eingeleitet. Es kam
glücklicherweise nicht zur Kollision.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,11. Der 27-Jährige muss mit
einem Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.

Vor Ort waren Beamte der Landes- und Bundespolizei, der Feuerwehr Elmshorn und
des Rettungsdienstes. Durch die Einsatzmaßnahmen erhielten 8 Züge Verspätungen
oder fielen aus. Die Sperrung der Bahnstrecke konnte um 21.04 Uhr aufgehoben
werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4495966
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Flensburg und der Bezirkskriminalinspektion Flensburg: Nach Tötungsdelikt am frühen Neujahrsmorgen - Haftbefehl gegen 18-jährigen Tatverdächtigen

Flensburg (ots) – Nach der Tötung eines 24 Jahre alten Mannes in den frühen Morgenstunden des Neujahrstages vor der Diskothek M1 in der Flensburger Innenstadt ermitteln das Kommissariat 1 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg und die Staatsanwaltschaft Flensburg gegen sechs Tatverdächtige wegen des Verdachts des Totschlags. Aufgrund der bisherigen Ermittlungsergebnisse besteht gegen […]