BPOL-FL: FL – Kontrolle Fernbus aus Schweden: Gesuchter Ungar verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 03.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Flensburger Bahnhof die Insassen eines Fenreisebusses, der aus Schweden gekommen war.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung eines jungen Mannes stellten die Beamten fest, dass dieser mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte den 31-jährigen Ungar wegen Erschleichen von Leistungen. Er wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 373,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - 7-Jähriger allein im Zug unterwegs

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr übergab die Zugbegleiterin eines Regionalzuges aus Hamburg der Bundespolizei in Neumünster einen kleinen Jungen. Die Beamten nahmen den Sprössling in Obhut und konnten ermitteln, dass der 7-Jährige offensichtlich mit dem Zug in Hamburg gewesen war und auf der Rückfahrt den Ausstieg in […]