BPOL-FL: FL – Bundespolizei verhaftet gesuchten marokkanischen Dieb

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 22.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen Mann im Flensburger Bahnhof. Dieser wies sich mit einer gültigen Aufenthaltsgestattung aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten jedoch fest, dass gegen den 40-jährigen Marokkaner ein Haftbefehl vorlag.

Die Staatsanwaltschaft Limburg – Zweigstelle Wetzlar suchte ihn wegen schweren Diebstahls. Er hatte im Herbst 2016 in einem Elektronikmarkt 24 Spiel für eine Spielekonsole im Wert von fast 1400,- Euro entwendet.

Die Bundespolizisten verhafteten den Mann. Nach richterlicher Vorführung wurde er heute Morgen in die JVA Flensburg eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Ohne Führerschein Auto gefahren: Bundespolizei verhaftet gesuchten Dänen

Jagel BAB 7 (ots) – Heute Nachmittag gegen 13.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen dänischen Mercedes Benz auf Höhe der Autobahnabfahrt Jagel. Der Fahrer und sein Beifahrer wiesen sich mit dänischen Pässen aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den Fahrer ein Haftbefehl vorlag. […]