BPOL-FL: Elmshorn – Streit zwischen Jugendlichen; Bundespolizisten schreiten ein

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) –

Gestern Nachmittag wurden Bundespolizisten über einen Streit mit mehreren Personen im Elmshorner Bahnhof informiert. Die Beamten eilten sofort zum Ereignisort und konnten dort feststellen, dass ein 15-jähriger Junge zwei Jugendliche (13 und 14 Jahre) lautstark beleidigt hatte und letztendlich den 14-Jährigen aufforderte sich mit ihm zu schlagen.
Den 15-jährigen Syrer erwarten nun Strafanzeigen wegen Beleidigung und Bedrohung.

Nur kurze Zeit später kam den Bundespolizisten ein junge Mann entgegen, bei dem Cannabisgeruch wahrgenommen wurde. Er gab auf Befragen an, geraucht zu haben und händigte den Beamten einen Joint aus. Er muss mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Brokstedt - Autofahrerin missachtet Rotlicht am Bahnübergang

Brokstedt (ots) –   Gestern Morgen überwachte eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei den Bahnübergang in Brokstedt, nachdem es am Dienstag dort offensichtlich zu Störungen gekommen war und Personen über den geschlossenen Bahnübergang gelaufen waren.  Gegen 07.50 Uhr wurden die Beamten Zeuge eines lebensgefährlichen Fehlverhaltens. Eine Autofahrerin fuhr mit ihrem VW Tiguan […]