BPOL-FL: Bundespolizisten beenden Streitigkeit am Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 22.00 Uhr bemerkte eine Streife der Bundespolizei auf dem gegenüberliegenden Bahngleis eine Rangelei zwischen mehreren Personen. Die Beamten eilten sofort um Ereignisort und konnten noch einen flüchtenden Mann in der Bahnhofshalle stellen. Er musste durch einen Festhaltegriff beruhigt werden.

Die Bundespolizisten ermittelten schließlich, dass es aufgrund einer Anrempelung zu einer Auseinandersetzung gekommen war, in dessen Verlauf ein 19-Jähriger einem 21-Jährigen ins Gesicht schlug. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der 1,74 Promille ergab.

Die Kontrahenten verließen getrennt den Bahnhof. Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

BPOL-FL: Gesuchter alkoholisierter Ägypter mit blutenden Knien im Bahnhof angetroffen

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 23.00 Uhr stellte Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster einen Mann fest, der offensichtlich gestürzt war, am Knie blutete und über Schmerzen klagte. Die Beamten alarmierten einen Rettungswagen. Da starker Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, führten die Bundespolizisten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von […]