BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet gesuchten Mann mit Messer

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Rendsburg (ots) – Samstagmorgen gegen 01.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Rendsburg einen jungen Mann. Es stellte sich heraus, dass der 35-Jährige mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 352,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Kiel eingeliefert. Bei der Durchsuchung fanden die Bundespolizisten noch ein Einhandmesser, welches die Beamten sicherstellten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Flensburg - Brand in einem Mehrfamilienhaus

Flensburg (ots) – Sonntagmorgen, 22.06.14, gegen 05:26 Uhr, kam es in Flensburg im Trollseeweg 7 zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg waren am Brandort und beschlagnahmten diesen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach bisherigen Ermittlungen wurde die seit mehreren Monaten […]