BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet dreifach gesuchte “Schwarzfahrerin”

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster (ots) – Heute Mittag kontrollierten Bundespolizisten
eine Frau am Bahnhof Neumünster. Bei der fahndungsmäßigen Abfrage
stellten die Beamten fest, dass gegen die 34-jährige Frau drei
Haftbefehle bestanden. Die Staatsanwaltschaft suchte sie wegen
Erschleichen von Leistungen. Die Bundespolizisten verhafteten die
Frau.

 

Ihr wurde die Möglichkeit gegeben, die festgesetzte Geldstrafe von
insgesamt 3435,- Euro zu begleichen. Da sie die Geldmittel nicht
aufbringen konnte wurde sie in die Justizvollzugsanstalt Lübeck
eingeliefert. Dort verbüßt sie nun eine Freiheitsstrafe von insgesamt
244 Tagen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Oeversee, Frörupsand - Vandalismus an parkendem Fahrzeug - Polizei sucht Zeugen!

Oeversee (ots) – In der Zeit von Samstagmorgen (02.02.19, 10.15 Uhr) bis Sonntagmorgen, (03.02.19, 09:30 Uhr) wurde auf dem westlichen Rastparkplatz an der L 317, Bereich Frörupsand ein grauer PKW, Smart, Modell Fourfour von Unbekannten beschädigt. Es wurden an dem dort aufgrund einer Panne abgestellten PKW sämtliche Scheiben eingeschlagen, die […]