BPOL-FL: Bundespolizei trennt alkoholisierte Kontrahenten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Pinneberg (ots) – Samstagabend gegen 19.00 Uhr mussten Beamte der Bundespolizei zwei junge Männer aufgrund von Streitigkeiten trennen. Im Bahnhof Pinneberg war es zunächst zu verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei 27 und 28-jährigen alkoholisierten Männern gekommen. Dieses schlug dann über in eine körperliche Ausschreitung, wobei einer leicht verletzt wurde.

Die Bundespolizisten trennten die Männer und beruhigten diese. Eine ärztliche Versorgung wurde abgelehnt-

Nach Anzeigenerstattung wegen Körperverletzung wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Sie verließen den Bahnhof in verschiedenen Zügen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Beschwerde bei Bundespolizei vorgebracht: Messer sichergestellt und Anzeige

Neumünster (ots) – Samstagmorgen gegen 02.30 Uhr wurde ein junger Mann auf der Dienststelle der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster vorstellig. Er wollte sich über Mitarbeiter der Deutschen Bahn beschweren, da diese ihn aus dem Bahnhof verwiesen hatten. Er hatte im Bahnhof geraucht und hielt sich dort ohne Reiseabsichten auf. Auf […]