BPOL-FL: Jarrenwisch – Wetterschutzhaus der Bahn schwer beschädigt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Oesterwurth (ots) – Am Sonntag wurde die Dienststelle der Bundespolizei durch die Zentrale der Bahn aus Kiel darüber informiert, dass auf der Strecke Heide – Büsum am Haltepunkt Jarrenwisch, der Warteunterstand schwer beschädigt wurde. Eine Streife konnte vor Ort feststellen, dass eine gläserne Seitenwand des Bahnwartehäuschens von unbekannten Täter/-n in der Zeit von Sonntag 0 Uhr bis 11:28 Uhr schwer beschädigt worden ist. Diese Art von Vandalismus ist kein dumme Jungen Streich mehr, sondern stellt die Straftat der Sachbeschädigung dar, die dem Verursacher teuer zu stehen kommen kann. Die Bundespolizeiinspektion Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4650270 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Mann im Bahnhof hat Schlagring zugriffsbereit dabei

Neumünster (ots) – Samstagabend um 22:30 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei ein junger Mann im Bahnhof Neumünster auf, bei dem die Beamten im Vorbeigehen starken Cannabisgeruch wahrgenommen hatten. Auf das Empfinden hin angesprochen, händigte der 19-Jährige der Streife einen Jointstummel aus. Zwecks Personalien- und Anzeigenaufnahme wegen Verstoß gegen das […]