BPOL-FL: Autofahrerin übersieht Rotlicht am Bahnübergang – Güterzug muss Signal geben

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Owschlag (ots) – Mittwochnachmittag wurde die Bundespolizei über einen Unfall am Bahnübergang in Owschlag informiert. Offensichtich hatte ein Autofahrer das Rotlicht am Bahnübergang übersehen und war weiter gefahren. Das Auto kam auf dem Bahnübergang zum Stehen; ein herannahender Güterzug sah das Fahrzeug rechtzeitig und gab Achtungspfiffe. Daraufhin setzte der Fahrer zurück und touchierte dabei den Schrankenbaum.

Dann entfernte sich das Fahrzeug, anwesende Zeugen hatten jedoch den Vorfall beobachtet.

Zwei Stunden später meldete sich die vermeintliche Autofahrerin bei der Landespolizei in Owschlag. Die 23-Jährige war sichtlich aufgelöst und gab bei der Befragung an, dass sie abgelenkt gewesen war und die Bahnschranke touchiert habe. Am Fahrzeug waren entsprechenden Schäden vorhanden.

Die Bundespolizei prüft nun das strafrechtliche Fehlverhalten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Autokratzer Auf der Dorfkoppel unterwegs; Zeugen gesucht

Flensburg (ots) – In der Nacht von Mittwoch (04.05.2016) auf den Himmelfahrtstag kam es in der Straße Auf der Dorfkoppel in Flensburg-Tarup zu diversen Sachbeschädigungen an dort abgestellten Fahrzeugen. Dabei wurden insgesamt neun Fahrzeuge unterschiedlicher Marken an der hinteren Beifahrerseite derart zerkratzt, dass ein Schaden von ca. 5.000 EUR entstand. […]