BPOL-FL: Autofahrer fährt in Schlangenlinien – 2,9 Promille

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Harrislee (ots) – Gestern Mittag fiel einer Streife der
Bundespolizei ein Fahrzeug auf der B 200 im Bereich Harrislee auf.
Der Autofahrer fuhr teilweise in Schlangenlinien und schien nicht in
der Lage sein Fahrzeug sicher zu führen. Die Beamten stoppten das
Fahrzeug im Rahmen der Gefahrenabwehr. Der Fahrer wies sich
ordnungsgemäß aus, jedoch nahmen die Bundespolizisten Alkoholgeruch
wahr.

 

Da der Verdacht der Trunkenheit bestand, wurde ein Streifenwagen
des 1. Polizeireviers hinzugezogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen
Promillewert von 2,90 Promille. Des Weiteren fahndete man bereits
nach dem Fahrer des Suzuki, weil der Verdacht der
Verkehrsunfallflucht bestand. 

Der 30-jährige Fahrer muss nun mit Strafverfahren wegen
Trunkenheit im Verkehr und möglicher Verkehrsunfallflucht rechnen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Das ist nochmal gut gegangen! Polizei warnt vor unseriösen Schlüsseldiensten

Sankt Peter-Ording (ots) – Das ist nochmal gut gegangen! Polizei warnt vor unseriösen Schlüsseldiensten Glück im Unglück hatte eine Urlauberfamilie mit vier Kindern aus Bayern. Die Kleinste der Familie hatte beim Abendessen versehentlich alle aus dem Ferienhaus in Sankt Peter-Ording ausgesperrt. Unsicher rief man die Polizei und bat um Hilfe. […]