POL-FL: Flensburg: Polizei sucht Kind auf Rad, das vom Auto angefahren wird und weiter radelt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Am Montag (04.10.21) der vergangenen Woche ereignete sich gegen 17:00 Uhr im Marienhölzungsweg in Flensburg ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind auf seinem Rad angefahren wurde. Der ca. zehnjährige Junge stürzte und fuhr anschließend weiter.

Er fuhr auf dem Gehweg in Richtung Innenstadt, neben ihm fuhr parallel ein Pkw mit Anhänger. Der Junge soll unvermittelt auf die Fahrbahn gefahren sein. Dabei kollidierte das Rad mit dem Anhänger, der Junge stürzte und das Rad wurde überrollt. Die Autoinsassen und unbeteiligte Zeugen kümmerten sich sofort um den jungen Radfahrer, der auf den ersten Blick unverletzt war. Das Fahrrad wurde leicht beschädigt, das Lenkerhörnchen war verbogen.

Für alle Anwesenden völlig überraschend stieg der Junge auf das Rad und fuhr weiter. Er trug eine blaue Jacke und einen blauen Fahrradhelm. Der Autofahrer informierte umgehend die Polizei.

Der Verkehrsermittlungsdienst sucht nun den jungen Radfahrer. Seine Eltern werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 0461 – 484 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: A7/ Jalm: Schwerlastkontrolle auf der A7 - LKW-Fahrer stark alkoholisiert

A7 / Jalm (ots) –   Am Dienstag (12.10.21) in der Zeit von 09.00 Uhr – 13.00 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeiautobahn-und -Bezirksrevieres Nord den Schwerlast- und Gefahrgutverkehr auf der A7.  Auf dem Parkplatz “Jalm” in Fahrtrichtung Flensburg wurden etwa 50 Fahrzeuge – vom PKW mit Anhänger bis zu Schwertransporten […]