BPOL-FL: Ägypter läuft über Gleise und spuckt Beamten vor die Füße – Anzeige wegen Widerstand

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Samstagnachmittag gegen 13.00 Uhr beobachteten Bundespolizisten, wie ein Mann verbotenerweise die Abkürzung über die Gleise im Bahnhof Neumünster nahm.

Die Beamten stellten den Mann zur Rede, woraufhin der 19-jährige Ägypter ihnen vor die Füße spuckte. Auf Befragen nach Waffen nahm der Mann die Hände nicht aus den Taschen. Bei der Durchsuchung versuchte der Ägypter auch noch die Bundespolizisten zu schlagen.

Es wurden keine Waffen aufgefunden, der Mann erhielt eine Platzverweis für den gesamten Bahnhofsbereich. Dieser konnte nur durch Zwangsanwendung durchgesetzt werden.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Trunkenheitsfahrt und Widerstand nach Unfall

Busdorf (ots) – Am Samstagabend (10.11.2018) gegen 20:00 Uhr meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Einsatzleitstelle. Er teilte mit, dass auf dem Parkplatz Wikingerland in Busdorf ein LKW in die Böschung gefahren sei. Als der Zeuge daraufhin zu dem LKW ging, hätte er starken Alkoholgeruch aus der Fahrerkabine festgestellt. […]