BPOL-FL: Acht Personen im Siebensitzer; Autodach biegt sich durch

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) –

Freitagabend gegen 17.00 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Ford Galaxy mit rumänischen Kennzeichen auf dem Autobahnparkplatz Handewitter Forst.

Als die Türen geöffnet wurden, kamen acht Personen in dem Siebensitzer zum Vorschein. Somit war die Sicherheit nicht gegeben, da nicht genügend Anschnallgurte vorhanden waren. Auch stellten die Bundespolizisten fest, dass sich das Fahrzeugdach bereits durchgebogen hatte. Grund dafür: Diverse Taschen/Koffer und ein Autoreifen ohne Dachträger. (siehe Bild)

Eine Streife des Polizeiautobahnreviers wurde hinzugezogen.

Den Rumänen wurde die Weiterfahrt untersagt; eine Person musste aussteigen und wurde später abgeholt. Auch die Ladungssicherheit wurde bemängelt. Das Gepäck musste abgeladen werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet lange gesuchten Straftäter

Gottrupel/Handewitt (ots) – Gestern Abend gegen 18.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen VW Touran in der Ortschaft Gottrupel bei Handewitt. Einer der Insassen war ausweislos und seine Identität trotz Mitführens deutscher Bankkarten letztlich ungeklärt. Zur Überprüfung wurde der Mann mit zur Dienststelle genommen. Im Ergebnis der erkennungsdienstlichen Behandlung […]