BPOL-FL: Abreise aus Kiel -Junge allein im Zug

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Kiel/Neumünster (ots) – Heute Abend kam es zu einem Einsatz der
Bundespolizei im Rahmen der Rückreise anlässlich des Tages der
Deutschen Einheit in Kiel. Eine Familie wollte mit dem Zug abreisen.
Aufgrund des hohen Reisendenaufkommens “verloren” die Eltern
offensichtlich ihr Kind, welches in den Zug in Richtung Hamburg
eingestiegen war. Der Zug fuhr ohne die Eltern ab.

 

Die Bundespolizei wurde alarmiert und konnte den 12-Jährigen im
Bahnhof Neumünster im Zug ausfindig machen. Der Junge wurde in Obhut
genommen. Der Junge wurde mit einem Streifenwagen der Bundespolizei
nach Hause gefahren. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Kappeln: Schwerer Unfall auf einer Werft in Kappeln

Kappeln (ots) – Bei einem Betriebsunfall auf einer Werft in Kappeln sind am Freitagmorgen (04.10.19) zwei Männer lebensgefährlichverletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 08:00 Uhr auf dem Betriebsgelände. Nach ersten Erkenntnissen kippte bei Ladearbeiten ein ca. 3,5 Tonnen schweres Kielgewicht auf die 69 und 38 Jahre altenMänner. Beide Personen […]