BPOL-FL: Mit Rauschgift im Bahnhof erwischt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag bemerkten Bundespolizisten
auf dem Bahnsteig des Neumünsteraner Bahnhofes drei junge Männer. Es
roch verdächtig nach Marihuana. Bei der Kontrolle der beiden
19-Jährigen und des 16-Jährigen wurden Joints und eine geringe Menge
Rauschgift aufgefunden. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt. Es
wurde Kontakt zu den Erziehungsberechtigten aufgenommen.

 

Sie müssen nun mit Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das
Betäubungsmittelgesetz rechnen. 

Gegen 19.30 Uhr wurde bei der Kontrolle eines 22-jährigen
Marokkaners im Bahnhof Neumünster ebenfalls ein Gramm Marihuana
festgestellt. Auch er muss mit einem Strafverfahren rechnen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Mann erscheint auf Wache der Bundespolizei - Haftbefehl vollstreckt

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.15 Uhr betrat ein Mann die Dienststelle der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster und batum Hilfe, da er Schwierigkeiten mit einer Behörde hatte. Die Beamten führten eine fahndungsmäßige Überprüfung durch und stellten fest, dass gegen den 37-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft sucht ihn wegen […]