BPOL-FL: 15-Jährige beleidigt Bundespolizisten und leistet Widerstand

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 22.15 Uhr wurden Beamte der
Bundespolizei auf eine Streitigkeit im Bahnhof Neumünster aufmerksam.
Die Beamten konnten den Streit schlichten und erteilten einen
Platzverweis für die drei Personen.

Das Mädchen spuckten den Beamten jedoch mehrfach vor die Füße und
beleidigte diese. Sie war nicht bereit sich auszuweisen und sollte
zwecks Identitätsfeststellung mit auf die Wache genommen werden.
Dabei leistete sie aktiven Widerstand und beleidigte die
Bundespolizisten weiterhin.

Die 15-Jährige muss mit Strafverfahren wegen Beleidigung und
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bundespolizisten schlichten Streit zwischen Ungar und Äthiopier

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 22.45 Uhr wurden Bundespolizisten auf einen Streit am Bahnhof Neumünster aufmerksam. Zwei Männer hatten zunächst eine verbale Auseinandersetzung in dessenVerlauf es einen Fauststoß zum Gesicht gab. Die Beamten schritten sofort ein und beruhigten die Kontrahenten. Es stellte sich heraus, dass ein 31-jährige Ungar dem […]