HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

TBZ Flensburg mit neuer Strategie

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
TBZ Flensburg mit neuer Strategie
Bewerte bitte diesen Beitrag

CIMG4943(CIS-intern) – Seit Januar 2014 basiert das Handeln des Technischen Betriebszentrums (TBZ) auf der neuen Strategie “TBZ – Einfach sauber”. Sie ist das Ergebnis eines Strategieprozesses, den der TBZ-Verwaltungsrat mit Mitgliedern der Flensburger Ratsversammlung und TBZ-Geschäftsführer Maik Render im letzten Jahr fortgesetzt und abgeschlossen haben.

Im Ergebnis beinhaltet “TBZ – Einfach sauber” die beiden Pflichtziele “Kommunalität” und “Ökologie”. Sie stehen in der Zielrangfolge ganz vorn und sind unabhängig von den äußeren Rahmenbedingungen immer einzuhalten. Ergänzend sind in der Strategie fünf weitere Ziele festgeschrieben, die abhängig von den äußeren Umständen in der folgenden Rangfolge einzuhalten sind: Wirtschaftlichkeit, Kundenzufriedenheit/Außenwirkung, soziale Verantwortung, Gebührenstabilität und zusätzliche Öko-Maßnahmen (Details dazu siehe Kasten).

Foto: Mario De Mattia

Maik Render, Geschäftsführer des TBZ, sieht in der Strategie eine gute Basis für die zukünftige Ausrichtung des Geschäfts: “Mit der Strategie “TBZ – Einfach sauber” haben wir eine Grundlage für unser tägliches Geschäft geschaffen, die das Dreieck aus Wirtschaftlichkeit, städtischer Aufgabenerfüllung und Kundenfreundlichkeit sehr gut abbildet. Natürlich freut mich, dass ökologische Aspekte als Pflichtziel ganz vorn stehen. Hier möchte ich als einzelnen Punkt die 100%ige Atomstromfreiheit für das TBZ herausstellen. Wir konnten mit der städtischen Beteiligungssteuerung viele Erfahrungen, die bei den anderen Unternehmen der Stadt gemacht wurden, einbringen, so dass wir hier für das TBZ eine klare und eindeutige Richtschnur für die Zukunft erarbeiten konnten.” Arne Rüstemeier, Verwaltungsratsvorsitzender des TBZ ergänzt: “Mir ist wichtig, dass wir in der Strategie festgeschrieben haben, das TBZ als 100%ige Tochter der Stadt weiterzuführen. So haben wir Planungssicherheit verbunden mit einer direkten Einflussmöglichkeit auf die Aktivitäten unseres zentralen öffentlichen Dienstleisters.”

Wesentlicher Inhalt der Strategie “TBZ – Einfach sauber” ist eine regelmäßige Überprüfung auf Basis von klar definierten Kennzahlen. Diese findet jedes Jahr zusammen mit dem TBZ-Verwaltungsrat statt. Alle fünf Jahre ist ein eine umfassendere Überprüfung mit dem Hauptausschuss als übergeordnetem Gremium aller städtischen Beteiligungen vorgesehen.

Leitbild des TBZ:
Wir sind ein rechtlich selbständiges Kommunalunternehmen und erbringen verlässlich und nachhaltig mit qualifizierten Mitarbeitern flächendeckend alle Dienstleistungen rund um die Infrastruktur des öffentlichen Raumes und sorgen damit für langfristige Lebens- und Wohnqualität der Flensburger Bürger.

Wir werden durch ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften dauerhaft als zentraler Dienstleister der Stadt Flensburg erhalten bleiben.

Neben den strategischen Stoßrichtungen Kommunalität, Ökologie und Wirtschaftlichkeit zählen die Kundenzufriedenheit mit der damit verbundenen Außenwirkung, eine hohe soziale Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiter/innen, Gebührenstabilität für unsere Kunden sowie die Umsetzung zusätzlicher Öko-Maßnahmen zu unseren strategischen Feldern.

Strategie-Pflichtziele:

Kommunalität
Die Stadt Flensburg will das Technische Betriebszentrum als zentralen Dienstleister sowie als rechtlich selbständiges Kommunalunternehmen in 100%-iger Inhaber- und Trägerschaft der Stadt Flensburg führen.

Ökologie
Die Region Flensburg hat sich mit dem Klimapakt das Ziel reduzierter Verbrauchsmengen und vollständiger CO2-Neutralität bis zum Jahr 2050 gesetzt. Das Technische Betriebszentrum wird seinen Beitrag zur Erreichung der Ziele des Klimapakts leisten.

Bereits durchgeführte ökologische Maßnahmen bzw. erreichte ökologische Standards dürfen nicht rückgängig gemacht werden.

Das Technische Betriebszentrum gibt sich selbst ein Atomstromverbot. Das Technische Betriebszentrum wird nur Strom nutzen, der zu 100% atomstromfrei ist.

Prioritätsbezogene Ziele

Ziel 1: Wirtschaftlichkeit
Als rechtlich eigenständiges Unternehmen hat das Technische Betriebszentrum für sich selbst aber auch für seine Eigentümerin auf die Wirtschaftlichkeit seiner Aktivitäten zu achten. Im Vordergrund steht dabei der möglichst sparsame und nachhaltige Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Ziel ist es, einen vorgegebenen Nutzen durch einen möglichst geringen Aufwand zu erreichen. Dazu zählt auch, dass die Kunden vom Technischen Betriebszentrum Kosteneffizienz und funktionierende Prozesse erwarten dürfen.

Ziel 2: Kundenzufriedenheit/Außenwirkung
Ein positives Ansehen in der Öffentlichkeit verbunden mit einer hohen Zufriedenheit der Kunden ist für das Technische Betriebszentrum von hoher Bedeutung. Eine hohe Kundenzufriedenheit strebt das Technische Betriebszentrum über Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Freundlichkeit der erbrachten Dienstleistungen sowie kurze Reaktions- und Bearbeitungsdauern von Beschwerden an. Eine positive Außenwirkung soll durch gute Leistungserbringung und transparente Prozesse erzielt werden.

Das Technische Betriebszentrum trägt mit seinen Dienstleistungen Abfallentsorgung, Straßenreinigung, Entwässerung, Reinigung öffentlicher Gebäude sowie die Pflege von Grün- und Forstflächen wesentlich zu einem attraktiven Stadtbild Flensburgs bei.

Ziel 3: Soziale Verantwortung
Das Technische Betriebszentrum ist sich seiner sozialen Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern/innen bewusst. Eine hohe Qualität der Arbeitsplätze soll sich durch eine hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter/innen widerspiegeln.

Das Technische Betriebszentrum bekennt sich zur Gleichbehandlung und Inklusion. Darüber hinaus verpflichtet sich das Technische Betriebszentrum, auch weiterhin als Ausbildungsunternehmen zu agieren und jungen Menschen Ausbildungsplätze anzubieten.

Ziel 4: Gebührenstabilität
Das Technische Betriebszentrum trägt insbesondere durch seine Dienstleistungen in den Bereichen Abfall, Abwasser und Straßenreinigung eine hohe Verantwortung gegenüber den Bürgern der Stadt Flensburg.
Die Gebühren sollen durch kostenoptimiertes Handeln dabei möglichst stabil gehalten werden.

Ziel 5: Zusätzliche Öko-Maßnahmen
Über das ökologische Pflichtziel hinaus engagiert sich das Technische Betriebszentrum in der Suche, Entwicklung und Realisierung weiterer ökologischer Maßnahmen und bringt sich hier wirtschaftlich angemessen mit finanziellen sowie personellen Ressourcen ein.

PM: Stadt Flensburg