POL-FL: Kappeln – Fluchtfahrt mit über 2 Promille: Geschädigte gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Kappeln – Fluchtfahrt mit über 2 Promille: Geschädigte gesucht
Bewerte bitte diesen Beitrag

Kappeln (ots) – Sonntagmorgen, 17.05.15, gegen 02:30 Uhr, kam es in Kappeln zu einer Verfolgungsfahrt wobei mehrere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer gefährdet worden sind. Anlässlich einiger Feierlichkeiten zu den Kappelner Heringstagen waren die Straßenzüge frequentierter als sonst.

Ein VW-Fahrer ignorierte die Halt- und Stopsignale einer Streife vom Polizeirevier Kappeln in der Memeler Straße. Auf eingeschaltetes Blaulicht und Martinshorn reagierte der Mann mit Beschleunigung und er schaltete sein Fahrlicht aus. Die blinde Fluchtfahrt zog sich über etwa 1,5 km durch mehrere Straßenzüge Kappelns bis in Höhe Schmiedestraße. Dabei ignorierte der rasende VW-Fahrer in mehreren Fällen die Vorfahrt anderer Autofahrer und kollidierte unter anderem mit einer Hauswand in der Prinzenstraße.

Die Beamten nahmen den 50-jährigen, der offenbar seine Fahrt beendet hatte, an seinem Unfallwagen wenig später auf einem Großparkplatz fest. Unter anderem entstanden schwere Frontschäden am VW, ein Reifen war zerstört (platt).

Der unverletzte VW-Fahrer hatte über 2 Promille Atemalkoholkonzentration. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und stellten den Führerschein sicher.

Der 50-jährige wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren zu verantworten haben. Dass bei der Fluchtfahrt nicht weitere Verkehrsteilnehmer zu Schaden kamen, hing nur vom Zufall ab.

Geschädigte, die in diesem Zusammenhang möglicherweise Ausweichen oder Halten mussten oder gar Schaden erlitten haben, melden sich bitte beim Polizeirevier Kappeln unter 04642/9655901.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.