POL-FL: Handewitt/BAB 7 – Ein Leichtverletzter nach Auffahrunfall vor der dänischen Grenze

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Handewitt/BAB 7 – Ein Leichtverletzter nach Auffahrunfall vor der dänischen Grenze
Bewerte bitte diesen Beitrag

Handewitt (ots) – Am Montagmorgen (08.08.2016) kam es auf der Autobahn 7 zu einem Auffahrunfall zwischen zwei LKW, ein 64jähriger Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr der Tscheche mit seinem Sattelzug gegen 06.20 Uhr in Richtung Norden und übersah den auf Höhe Kilometer 2,6 entstandenen Stau. Dort stieß er gegen einen verkehrsbedingt haltenden LKW mit Anhänger (52jähriger Fahrer). Der vermeintliche Unfallverursacher hatte Schürfwunden sowie Prellungen und kam daher ins Krankenhaus. An der Zugmaschine entstand vermutlich ein Totalschaden (ca. 100.000 EUR), bei dem anderen Fahrzeug wurde die Karosserie beschädigt (Schaden ca. 15.000 EUR). Beide Fahrzeuge mussten von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden. Da Betriebsstoffe ausgetreten waren, war auch eine Reinigung der Fahrbahn erforderlich. Die Autobahn war in Richtung Norden daher für etwa sechs Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Harrislee abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.