BPOL-FL: Bundespolizei zieht positives Fazit nach gemeinsamen landesweiten Aktionstag zur Einhaltung der Hygienevorschriften

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster / Elmshorn / Hamburg (ots) – Vor dem Hintergrund, dass die bisher getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie bislang nicht ausreichend sind und weitere Anstrengungen unternommen werden müssen, hat der Bundesminister des Inneren entschieden, dass die Bundespolizei die Länder bei der Überwachung und Einhaltung der jeweiligen Landeseindämmungsverordnungen unterstützt.

 

In diesem Zusammenhang führte die NAH.SH Verkehrsgesellschaft im Zusammenwirken mit Beamten der Bundespolizeiinspektion Flensburg am 04.11.2020 in der Zeit von 15:00 – 20:00 Uhr einen landesweiten Aktionstag in mehreren Zügen und Bahnhöfen unter dem Motto: “Wir sind für euch da!” durch. 

Es sollte vermittelt werden, dass der Nahverkehr trotz der steigenden Infektionszahlen ein sicheres Verkehrsmittel ist und bleibt. Dazu wurden Mitarbeiter der DB Sicherheit verstärkt zwischen Hamburg und Elmshorn und auch weiter Richtung Itzehoe und Neumünster eingesetzt. Diese wurden im Bahnhof Elmshorn und in den Zügen von und nach Neumünster von der Bundespolizei begleitet und unterstützt. 

Hierbei konnte festgestellt werden, dass bei über 1000 Reisenden lediglich 41 Personen ohne MNS angetroffen und angesprochen werden mussten. Der Großteil setzte sofort seine Maske auf und wurde noch einmal auf die Sinnhaftigkeit und Situation sensibilisiert. Nur zwei Reisende waren uneinsichtig und wollten die Maske nur widerwillig aufsetzen. Drei weitere Personen führten erst gar keine Maske mit. Ihnen wurde durch die eingesetzte Streife eine Maske ausgehändigt und so konnten auch sie ihre Reise fortsetzen. Alles in allem ein zufriedenstellendes Ergebnis. 

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei noch einmal daraufhin: Schützen sie sich und andere, Tragen sie einen Mund-Nasen-Schutz und halten sie den Abstand ein! Unter Berücksichtigung aller Regeln können wir das Ziel erreichen, das Infektionsgeschehen aufzuhalten und die Zahl der Neuinfektionen wieder in die nachverfolgbare Größenordnung von unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner zu senken. Bleiben Sie gesund! 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4754470 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Verkehrskontrolle im Stadtgebiet

Flensburg (ots) – Am Donnerstag (05.11.2020) wurde in Flensburg eine Verkehrskontrolle mit den Schwerpunkten Geschwindigkeit und “Handy am Steuer” durchgeführt. An der Verkehrskontrolle nahmen sieben Beamte und Beamtinnen des 1. Polizeirevieres Flensburg teil. Insgesamt wurden im Zeitraum von 12.45 Uhr bis 17.45 Uhr 70 Fahrzeugführer und deren Fahrzeuge kontrolliert.   […]