POL-FL: Flensburg – Zeugen nach Auseinandersetzung am Zob gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Zeugen nach Auseinandersetzung am Zob gesucht
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Bei der Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen mit insgesamt bis zu sechs jungen Leuten, gab es gestern Nachmittag, kurz nach 17 Uhr, zunächst verbale Rangeleien, die dann in einer Schlägerei ausarteten. Die Hintergründe des Streits sind bisher noch unklar.

Als die Polizei vor Ort eintraf, liefen alle Beteiligten davon, konnten jedoch von den insgesamt 10 Beamten des 1. Polizeirevieres in Hinterhöfen im Nahbereich und in der Fußgängerzone festgestellt werden. Ein 20-jähriger Flensburger klagte über Schwindel und Schmerzen in der rechten Hand. Sein Kontrahent, ein 16-jähriger Zuwanderer, wies eine leicht blutende Verletzung unter dem linken Auge auf. Nach der Auseinandersetzung fehlte dem Flensburger eine Umhängetasche. Die Kripo Flensburg ermittelt nun wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und dem Verdacht des Raubes.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.