POL-FL: Flensburg – Sonntagmorgen: Messerattacke bei Rettungseinsatz in der Neustadt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Sonntagmorgen: Messerattacke bei Rettungseinsatz in der Neustadt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Sonntagmorgen, 07.06.15, gegen 02:00 Uhr, fanden Rettungssanitäter in der Flensburger Neustadt einen auf der Straße liegenden hilflosen alkoholisierten jungen Mann. Sie halfen ihm auf und unterstützten ihn dabei, zu einer nahe gelegenen Wohnung zu Bekannten zu gelangen.

Im Hausflur angekommen, randalierte der 22-jährigen Flensburger und geriet mit einem anderen Bewohner in eine körperliche Auseinandersetzung. Dabei verletzte der 27-jährige Bewohner den alkoholisierten Flensburger leicht mit einem Messerstich.

Die Sanitäter brachten den Verletzten in die Notfallambulanz in ein Krankenhaus und alarmierten die Polizei.

Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg stellten den Tatverdächtigen kurz darauf in seiner Wohnung. Sie nahmen ihn fest, brachten ihn auf die Wache und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe wegen des Verdachts auf Einfluss berauschender Substanzen. Die mögliche Tatwaffe, das Messer, sowie Teile der getragenen Kleidung wurden beschlagnahmt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Der Tatverdächtige zeigte sich kooperativ. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.