POL-FL: Flensburg – Raubüberfall durch zwei auswärtige Täter

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Raubüberfall durch zwei auswärtige Täter
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Dienstagfrüh, 25.02.14, gegen 04:00 Uhr, haben zwei auswärtige Männer im Alter von 30 und 36 im Christiansengang in Flensburg einen Mann verprügelt und ausgeraubt.

Die Kooperative Regionalleitstelle erhielt einen Notruf und schickte Einsatzwagen des 1. Polizeireviers Flensburg. Diese sprachen die beiden auswärtigen Täter an, die umgehend von ihrem Opfer abließen und flohen. Auf ihrem Fluchtweg liefen sie einer weiteren Streifenwagenbesatzung in die Arme, die sie mittels einfacher körperlicher Gewalt festnehmen konnten.

Der 45- jährige Geschädigte gab an, von den beiden Tätern überfallen worden zu sein. Sie schlugen gleich auf ihn ein und durchsuchten ihn nach Wertgegenständen. Er trug mehrere Verletzungen im Gesicht davon und wurde durch einen Rettungswagen in die Diako gebracht.

Die beiden auswärtigen polizeilich bekannten Täter waren merklich alkoholisiert und wurden für weitere Polizeiliche Maßnahmen zum 1. Revier verbracht. Sie müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Raubes und Körperverletzung verantworten.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Bezirkskriminalpolizeiinspektion in Flensburg unter 0461/484-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.