BPOL-FL: Alkoholisierter Mann belästigt Reisende im Zug – Gewahrsam

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 22.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Flensburger Bahnhof gerufen. Ein Zugbegleiter hatte einen Reisenden im Zug von Hamburg nach Flensburg festgestellt, der augenscheinlich stark alkoholisiert war und Reisende belästigte.

Als die Streife am Bahnhof eintraf, beschimpfte der Mann gerade zwei Bahnmitarbeiter. Er wurde aufgefordert, sich ruhig zu verhalten. Während der Personalienfeststellung, bekam der 51-Jährige einen Ohnmachtsanfall. Vorsorglich wurde ein Rettungswagen alarmiert.

Der stark alkoholisierte Mann wurde mit zur Dienststelle genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,75.

Er verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam zwecks Ausnüchterung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Erfde: Verkehrsunfall auf der B202

Erfde (ots) – Am Mittwochvormittag (11.10.17) kam es gegen 11:15 Uhr auf der B202 in Höhe Grevenhorst zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw. Ein 32-jähriger Fahrer eines Audi hatte zunächst einen in Richtung Erfde fahrenden Lkw überholt und war beim Wiedereinscheren mit einem entgegenkommenden Chrysler zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden […]