HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Neues sexualpädagogisches Team bei pro familia Flensburg

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – pro familia Flensburg hat ein neues Team für die sexualpädagogische Arbeit. Melanie Stübing, Sozialpädagogin BA, und Oliver Nitsch, Dipl.-Pädagoge i.A., begleiten schwerpunktmäßig Schulklassen der siebten Jahrgangsstufe durch sexualpädagogische Vormittagsveranstaltungen rund um das Thema „Liebe, Freundschaft, Sexualität“. Projekte mit anderen Jahrgangsstufen, Institutionen der beruflichen Bildung und Jugendgruppen zur Ergänzung der schulischen und außerschulischen Sexualerziehung sind auf Anfrage ebenso möglich wie Fachberatungen für PädagogInnen.

„Unsere Seminare sind mehr als nur Aufklärung“, sagt Melanie Stübing. „Wir behandeln die Themen, die bei den Jugendlichen gerade oben auf liegen. Dabei kann es beispielsweise um die Pubertät, das Erste Mal, um sexuelle Orientierung, Flirten und Verhütung gehen. Wir arbeiten aber auch zu Themen wie sexuelle Gewalt, sexuell übertragbare Krankheiten und Pornografie. Besonders wichtig ist uns, nicht mit erhobenem Zeigefinger den Jugendlichen zu erklären, was sie alles nicht machen dürfen. Wir wollen ihnen vielmehr Impulse dazu anbieten, einen guten Weg in ein selbstbestimmtes, verantwortungsvolles und lustbetontes Sexual- und Liebesleben zu finden.“

Foto: pro familia Flensburg

Eine Besonderheit der Sexualpädagogik von pro familia ist die Arbeit in einem Frau-Mann-Team. „Es ist wichtig, Mädchen und Jungen, in Kleingruppen getrennt, geschlechterspezifisch zu betreuen“, erklärt Oliver Nitsch. „Den Jugendlichen fällt es so leichter, bestimmte Fragen zu stellen und sich gegenseitig auszutauschen. “
Dank der Kooperation mit dem Jugendtreff „ADS Speicher“ können dort die pro familia-Projekte stattfinden. „Wir sind sehr glücklich über diese Möglichkeit“, sagt Oliver Nitsch. „Die Räume des Jugendtreffs sind bunt und freundlich eingerichtet, und die Jugendlichen kommen raus aus ihrem gewohnten Schulumfeld.“
„Leider ist diese wichtige präventive Arbeit – trotz finanzieller Unterstützung durch die Stadt Flensburg und den Kreis Schleswig-Flensburg – nicht ausreichend finanziert“, bedauert die Leiterin der Beratungsstelle Simone Hartig. „Wir sind weiterhin auf eine Kostenbeteiligung und Spenden angewiesen.“

Weitere Infos und Terminanfragen:
pro familia Flensburg, Sexualpädagogisches Team, Tel. 04 61 – 90 92 645
sexualpaedagogik.flensburg@profamilia.de –
www.profamilia-sh.de

PM: Renate Eisen-Rätsch

Klasse statt Masse! Tragen Sie jetzt Ihre Firma, Location oder Verein im besten Flensburg von A-Z ein, das wir je bieten konnten. Profitieren auch Sie von der Beliebtheit von Flensburg-Szene und den täglich bis zu 2.000 Besuchern. OHNE jährliche Folgekosten und wirklich günstig mit zukunftsweisenden Features! Flensburg von A-Z 2.0